Instandhaltung

Die hohe Verfügbarkeit von Anlagen steht im Fokus. Dies setzt klare Zuständigkeiten, eine Risikobetrachtung und die Planung der notwendigen Massnahmen voraus. Unsere Instandhaltungslösungen koordinieren Arbeitseinsätze mit Ressourcen, analysieren Störungen und reduzieren so die Ausfallzeiten.

 
Während die prozessverantwortlichen Mitarbeitenden damit betraut sind, gewerkspezifische Leistungsverzeichnisse und gesetzeskonforme Wartungsintervalle zu definieren und im System zu hinterlegen, ist es für die operativen Mitarbeitenden ausreichend, per Knopfdruck die ihnen zugewiesenen Aufträge abzurufen und nach getaner Arbeit entsprechend zu dokumentieren. Dies unterstützen wir durch stufenorientierte Benutzerrechte und den gezielten Einsatz von mobilen Endgeräten am richtigen Ort.

Dank unserem Konzept können Sie Kontrollen, Wartungen, Kalibrierungen mit Arbeitsanweisungen und dem notwendigen Ressourcenbedarf für einfache Geräte bis zur kompletten Immobilie planen. Zusätzlich lassen sich Protokolle oder andere Dokumente über das Dokumentenmana­gementsystem dem richtigen Objekt oder auch einzelnen Prozessschritten zuordnen. 

Im Bereich der Auftragsabwicklung steht das Ticketsystem als Kommunikationsplattform zwischen Endanwendern und Instandhaltungsteam. Es liefert nützliche Hintergrundinformationen und ermöglicht sogar den Blick in die Bedienungsanleitung.

Unsere Lösungen ermöglichen es, Aufträge und Plantermine als verdichtete Informationen in Listenform oder im Kalender darzustellen. Je nach personeller Situation oder Materialverfügbarkeit lassen sich diese verschieben oder anders priorisieren. Ein lückenloses Dokumentieren verhindert, dass Tätigkeiten mehrmals ausgeführt wer-
den und nichts vergessen geht. 

Durch den gezielten Einsatz von Formularen für Rechnungen und Bestellungen sowie Lieferscheinen oder Prüfprotokollen unterstützen wir Sie dabei, den administrativen Aufwand tief zu halten. Auch Schnittstellen dienen diesem Ziel und liefern die Arbeits- und Materialleistungen direkt an das übergeordnete ERP System.

Dank der Systemdurchlässigkeit wissen Sie auch in der Instandhaltung genau, welche Geräte in welcher Anzahl wo verfügbar sind und können jederzeit nachvollziehen, wann eine Anlage wo eingebaut und in Betrieb genommen wurde. Während des ganzen Instandhaltungsprozesses verfügen Sie über detaillierte Informationen zur Historie und haben Zugriff auf alle im System hinterlegten Daten.

Lösungen von Senox ermöglichen die Implementierung von Instandhaltungskennzahlen wie Ausfallstatistiken oder Pro-
zesszeiten und liefern die Basis um Verbes­serungen messbar zu machen.

Glossar:
Mean Time Between Failures (MTBF) Durchschnittliche Zeit zwischen zwei Störungen